Die Leitstelle Koblenz alarmierte die Feuerwehr Oberwinter gegen 02:40Uhr zu einer dringenden Türöffnung in den Oberwinterer Ortskern. Eine Person war in ihrer Wohnung gestürzt und konnte so dem Rettungsdienst nicht selbst öffnen. Ein gewaltsames Öffnen der Tür war Dank eines durch Nachbarn bereitgestellten Ersatzschlüssels nicht notwendig.
Die Leitstelle Koblenz alarmierte die Feuerwehr Oberwinter zu einem Umgestürzten Baum in der Ortslage Oberwinter. Vor Ort stellte sich heraus, dass dieser die Zufahrt zu einem Wohnhaus versperrte und somit durch die Wehrleute beseitigt werden musste.
Bedingt durch das Rhein-Hochwasser war ein Keller vollgelaufen. Der Wasserstand wurde mittels Tauchpumpen soweit gesenkt, dass persönliche Gegenstände aus den betroffenen Räumen in Sicherheit gebracht werden konnten.
Bedingt durch das Rhein-Hochwasser war ein Keller vollgelaufen. Der Wasserstand wurde mittels Tauchpumpen soweit gesenkt, dass persönliche Gegenstände aus den betroffenen Räumen in Sicherheit gebracht werden konnten.
Bedingt durch das Rhein-Hochwasser war ein Keller vollgelaufen. Der Wasserstand wurde mittels Tauchpumpen soweit gesenkt, dass persönliche Gegenstände aus den betroffenen Räumen in Sicherheit gebracht werden konnten.
Am Freitag den 10.März wurde der Löschzug Oberwinter zu einem umgestürzten Baum nach Bandorf alarmiert. Dieser wurde durch die Wehrleute zersägt, sodass die durch ihn blockierte Straße wieder problemlos befahren werden konnte.
Am Samstag den 07.01.2017 wurde der Löschzug Oberwinter gegen 13:00Uhr von der Leitstelle Koblenz zu einem gemeldeten Wassereinbruch alarmiert. Vor Ort musste die Tür der betroffenen Wohnung durch die Feuerwehr geöffnet werden, bevor das ausgelaufene Wasser per Wassersauger aufgefangen werden konnte.