Einsturzgefährdete Gebäudemauer nach Verkehrsunfall

Datum: 14. Juni 2019 
Alarmzeit: 17:28 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 
Art: H2  
Einsatzort: Oberwinter 
Fahrzeuge: MZF-1 2/71/1 , TSF 2/41/1 , TSF-W 2/42/1  
Weitere Kräfte: Einheit Remagen , Einheit Rolandswerth , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Am Nachmittag des 14. Juni 2019 wurden die Einheiten Oberwinter, Rolandswerth und Remagen zu einem Verkehrsunfall in der Ortslage Oberwinter alarmiert. Ein Pkw fuhr vom Pferdeweg kommend nach links auf die B9 in Richtung Bonn auf und übersah dabei ein aus Richtung Remagen kommendes Fahrzeug. Durch die folgende Kollision kam das aus Remagen kommende Fahrzeug von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein geparktes Fahrzeug und anschließend gegen die Wand des dortigen Bistros. Diese wurde dadurch derart beschädigt, dass Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Sicherung anrücken mussten. Des Weiteren wurde der Brandschutz an der Unfallstelle sichergestellt und der verunfallte PKW aus der Gefahrenstelle entfernt. Die Insassen des Pkw wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert.