B3-Waldbrand

Datum: 25. August 2018
Alarmzeit: 17:38 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Dauer: 3 Stunden 52 Minuten
Art: B3 
Einsatzort: Oedingen
Fahrzeuge: MTF-L 2/18 , TSF 2/47 , TSF-W 2/48 
Weitere Kräfte: Einheit Oedingen , Einheit Remagen , Einheit Rolandswerth , Einheit Unkelbach , Feuerwehr Wachtberg , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Nachmittag wurden die Feuerwehr Oberwinter mit dem  Stichwort „Waldbrand“ nach Oedingen, zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war aus mehreren Kilometern Entfernung eine große, Rauchsäule über der Einsatzstelle zu sehen. Durch die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte wurde ein großer Brand am Waldrand bestätigt.
Im Bereich des Waldrandes brannte ein ca. 1000 qm großes Grundstück in voller Ausdehnung. Auf dem Grundstück waren mehrere Fahrzeuge, Anhänger, große Mengen Brennholz und weitere Gegenstände gelagert. Durch das Feuer beschädigte Gasflaschen brannten ebenso ab wie zahlreiche Laub- und Nadelbäume.
Die Löschwasserversorgung an der Einsatzstelle gestaltete sich aufgrund der anhaltend trockenen Witterung und der abgelegenen Lage , in der näheren Umgebung gab es keine Möglichkeiten zur Löschwasserentnahme, sehr schwierig. Diese wurde im Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen, unterstützt durch die Feuerwehr Wachtberg, sichergestellt. Mehreren Trupps, teils unter schwerem Atemschutz, gelang es, eine Ausbreitung der Flammen auf den angrenzenden Wald zu verhindern. Im mehrere Stunden andauernden Einsatz konnte der Brand von über 100 Einsatzkräften unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.