125 Jahre Feuerwehr Oberwinter

Oberwinter Am Wochenende des 07. und 08. Oktobers 2017 feierte die Freiwillige Feuerwehr Oberwinter um Einheitsführer Frank Noack und seinem Stellvertreter Frederik Noack im Rahmen ihres traditionellen Oktoberballs ihr 125 jähriges Bestehen. Aus diesem Grund fanden die Feierlichkeiten dieses Jahr im Glaspalast ( der Oberwinterer Turnhalle) statt.

Den Anfang machte Samstag Abends der wieder einmal bestens besuchte Tanzabend der diese Jahr ein besonderes „Schmankerl“ für die Gäste bereithielt. Das Organisationskomitee um Stefan Gemein und Thomas Schlemmer hatte es zur Freude aller Anwesenden geschafft neben dem Panikorchester Remagen die köllsche Band „Domstürmer“ als Highlight des Abends präsentieren zu können. Bei dementsprechend guter Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen im Glaspalast gefeiert, woran auch DJ Andre´ seinen Anteil hatte, der sein 25 jähriges DJ Jubiläum feierte. ( Angefangen hatte er beim 100 jährigen Jubiläum der Feuerwehr Oberwinter!).

Der Sonntag begann bereits früh mit dem Festhochamt in der katholische Kirche in dem es sich Pfarrer Frank Klupsch nicht nehmen ließ der Einheit Oberwinter seine herzlichsten Glückwünsche zu überbringen. Danach ging es im Festzug, mit Sternmarsch der Spielmannszüge Tambourcorps Oberwinter, Rheinklänge Remagen und Blau-Weiß Bad Bodendorf in Richtung Glaspalast. Dort angekommen wartete auf die Besucher bereits das traditionelle deftige Frühschoppen mit Haxen und Leberkäs, wie immer bestens untermalt von den  Kirchdauner Dorfmusikanten, sowie vor der Halle eine Fahrzeugausstellung mit Sonderfahrzeugen aus dem Kreis Ahrweiler. Auch für die jungen Besucher war etwas geboten: Die Jugendfeuerwehr Oberwinter hatte auf dem angrenzenden Bolzplatz das Spielmobil der Stadtjugendfeuerwehr Remagen aufgebaut.

Im offiziellen Teil gratulierte zuerst Bürgermeister Herbert Georgi als Chef aller Feuerwehrleute im Stadtgebiet Remagen dem „Geburtstagskind“. „Die Feuerwehr Oberwinter sei nach der Einheit Remagen die zweitälteste im Stadtgebiet. Ein Fakt auf den man zu recht stolz sein könne grade bei der erfreulichen Entwicklung die die Einheit in der letzten Zeit durchgemacht habe“, so Georgi. Ebenso überbrachten Ortsvorsteher Norbert Matthias, Wehrleiter Michael Zimmermann und der stlv. Kreisfeuerwehrinspekteur Gerd Oelsberg herzlichste Glückwünsche. An Bürgermeister Herbert Georgi oblag es nun Frederik Noack zu seiner großen Überraschung, nach erfolgreich absolviertem Zugführer-Lehrgang, zum Oberbrandmeister zu befördern und offiziell zum stellvertretenden Einheitsführer zu ernennen. Einheitsführer Frank Noack oblag es nun Dank auszusprechen an die vielen helfenden Hände des Jubiläums, ohne die dieses Fest gar nicht erst hätte stattfinden können.

Ganz besondere Dank allen voran dem Organisationskomitee für diese hervorragend gelungene Jubiläum! Ebenso gilt der Dank den Ortsvereinen für ihre jahrelange und unermüdliche Hilfe bei unseren Festen! Auch allen Einzelpersonen die zum guten Gelingen des Jubiläums beigetragen haben möchten wir, die Kameraden der Feuerwehr Oberwinter danken!

Nicht zu vergessen ist an dieser Stelle der Förderverein um Vorsitzenden Hermann-Josef Jahn der durch seine Arbeit und im speziellen durch die Erlöse aus den Oktoberbällen die Arbeit der Feuerwehr in nicht unerheblichen Teilen möglich macht!

Weiterhin erhältlich die Chronik zum125 jährigen Bestehen und der Jubiläumskalender!!

IMG_20171013_151550

IMG_20171013_151644

Sowohl an den Terminen zur Gewinnabholung unserer Verlosung als auch über 125jahre@feuerwehr-oberwinter.de

Einsegnung des neuen TSF-W

Zur großen Freude der Oberwinterer Wehrleute konnte am 06. August im Rahmen der St. Laurentius Kirmes 2017 das neue Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) durch Pfarrer Frank Klupsch eingesegnet werden und durch den Chef der Wehr, Bürgermeister Herbert Georgi, an den Löschzug um Einheitsführer Frank Noack und seinen Stellvertreter Frederik Noack übergeben werden.

Zu Beginn bedankte sich Frank Noack im Namen der gesamten Mannschaft beim Förderverein der Oberwinterer Wehr, unter Vorsitz von Hermann-Josef Jahn, welcher Ausrüstung im Wert von mehreren tausend Euro beisteuerte. Darunter einen pneumatischen Lichtmast und einen  Überdrucklüfter. Es freute ihn auch, unter den Zuschauern der Einweihung viele Fördermitglieder begrüßen zu können, ohne sie der derzeitige Ausrüstungsstand nicht zu halten wäre. Sein Dank galt weiterhin dem kath. Junggesellenverein Oberwinter unter Vorsitz von Heinz Holthoff, der diesem Festakt am Kirmessonntag einen so würdigen Rahmen gab.

Bürgermeister Herbert Georgi freute sich den Wehrleuten trotz der Verspätung von rund einem Jahr nun endlich das lang ersehnte neue Fahrzeug übergeben zu können. Er bedankte sich für die tolle Arbeit „seines“ Oberwinterer Löschzuges, den er immer wieder gerne zur gegenseitigen Freude besucht.

An Pfarrer Frank Klupsch oblag es nun, die Einsegnung vorzunehmen. Als langjähriger Bewohner unseres Hafenortes, war es ihm nicht nur eine Freude die Einsegnung durchzuführen, sondern auch ein großes Anliegen. Er bedankte sich, für das sichere Gefühl, welches ihm die Feuerwehr in all den Jahren als Oberwinterer Pastor gegeben hat, auch wenn er sie ganz zu seiner Freude nicht oft in Anspruch nehmen musste.

 

Jugendfeuerwehr auf dem Oberwinterer Adventsmarkt

Am ersten Adventswochenende 2016 beteiligte sich die Jugendfeuerwehr Oberwinter das erste mal in ihrer Geschichte am Oberwinterer Adventsmarkt. Neben warmen Speisen und Getränken, wie Spießbraten, Kakao und Kaffee wurde allerlei selbst Hergestelltes wie Schlüsselanhänger aus Feuerwehrschlauch, gestrickte Mützen und Socken oder Plätzchen verkauft. Nach zwei langen, aber sehr erfolgreichen Tagen freuen sich die Kinder und Jugendlichen nun darauf den Erlös im nächsten Zeltlager nutzen zu können.

15267765_1063177813811444_6356516189863758741_n

15078990_1063177817144777_1190850694702390311_n

15267827_1064187367043822_1541488991004153153_n

Neue Einheitsführung gewählt

Am Montag den 25.07.2016 wurde beim Löschzug Oberwinter eine neue Einheitsführung gewählt. Da Stefan Gemein nach 10 sehr erfolgreichen Jahren als Einheitsführer nicht mehr für dieses Amt kandidieren wollte, war es an der Zeit einen Nachfolger zu wählen. Im ersten Wahlgang wurde der bisherige Stellvertreter Frank Noack ohne Gegenstimme zum neuen Einheitsführer gewählt. In der darauf notwendig gewordenen Wahl zum Stellvertreter setzte sich Frederik Noack durch.


1469805392328


Die Freiwillige Feuerwehr Oberwinter bedankt sich bei der bisherigen Einheitsführung für die hervorragend geleistete Arbeit in den letzten 10 Jahren und wünscht der neuen Einheitsführung viel Glück bei ihrer Arbeit und ebenso viel Erfolg wie ihren Vorgängern.  

Die Feuerwehr Oberwinter gratuliert Kinderprinzessin Lea I.

In dieser Session ist es so weit! Lea I. heißt die neue Kinderprinzessin in Wölle!

Und das besondere daran ? Sie kommt sozusagen aus einer Feuerwehrfamilie, die Mutter jahrelang Mitglied der aktiven Wehr, der Vater immer noch Zugführer in unserem Löschzug. So ist es nicht verwunderlich das ihr Weg früher oder später auch zu den Floriansjüngern führte. Seid zwei Jahren nun ist sie Mitglied in der Oberwinterer Jugendfeuerwehr und dort zurzeit das einzige Mädchen.

So wollte es sich die Jugendfeuerwehr Oberwinter um Jugendwart Thomas Schlemmer nicht nehmen lassen Lea bei ihrer Proklamation zu gratulieren.

Nachdem die Proklamation überragend über die Bühne gelaufen war freuen wir uns nun zusammen mit Lea I. (Pöpping) auf eine schöne aber kurze Session 2015/16.


Neues Carport für die Einheit

Ende letzten Jahres war es für die Aktiven der Feuerwehr Oberwinter um Einheitsführer Stefan Gemein und Stellvertreter Frank Noack soweit. Der Bau des lange geplanten  Carports konnte mit der Lieferung der Bauteile beginnen. Unter der Regie  des stellvertretenden Einheitsführers begann der Bau des Carports, sodass das Grundgerüst am Oktoberball 2014 stand. Nach der Winterpause konnte die Fertigstellung in Angriff genommen werden. Anfang Juni war es dann soweit. Der letzte Zentimeter war gestrichen und das Carport endlich fertig gestellt. Nun bietet es einen sicheren unterstand für die Boote der Einheit Oberwinter. Die Wehrleute sind sichtlich erfreut über die von ihnen geleistete Arbeit und bedanken sich bei den Firmen Dachdesign Dürr Hans Kessel GmbH, Elmar Blumenberg und EVM Mittelrhein für die großzügige Unterstützung!

Nicht zu vergessen ist hier der Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Oberwinter der wie immer eine große Stütze für die Wehrleute war!